[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 112: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 112: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4505: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4507: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4508: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4509: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
• Thema anzeigen - Her mit Euren Haushaltstipps!

Her mit Euren Haushaltstipps!

Moderator: homunculus

Re: Her mit Euren Haushaltstipps!

Beitragvon GiNi » 01.02.2011, 09:47

Herzliche Grüsse, GiNi mit Ponyflüsterin 01/08 und Zugbauer 10/09
Benutzeravatar
GiNi
Stammuser
 
Beiträge: 6808
Registriert: 31.12.2009, 23:36

Re: Her mit Euren Haushaltstipps!

Beitragvon mondstern » 01.02.2011, 10:11

Spüle reinigen
Ich nehme am liebsten dafür diese Schmutzradierer!
Kalkablagerungen und vor allem Verfärbungen von Kaffee und Tee gehen ganz leicht weg.
Durch die weiche Form des Radierers, passt er sich jeder kleinen Ritze und Vertiefung an.
Das Beste: Alles ohne Chemie!

Ablagerungen in der Küche/ Glastüre am Cheminee
Das fiese Fett-staub-Gemisch will manchmal kaum noch drab. Ewiges schrubben wäre angesagt. Meine Entdeckung: Grillreinigungsspray. Auf die verschmutzte Stelle aufsprühen, einwirken lassen, abwischen, Sauber. Ich wische in dem Fall mit HH-Papier, welches ich entsorge, u.a. um die Gewässer zu schonen. Auch bei hartnäckigem Russ ist dieser Spray super!

Hartnäckige Flecken wie Ovomaltine, etc.
Ich nehme dazu Benzinseife, damit gehen fast alle Flecken raus. Rüebliflecken oder auch Flecken von Manderinen/Orangen gehen
am besten raus, wenn ich sie nach dem Waschen direkt in die Sonne lege.

Alter Holztisch
Die Tischplatte polier ich immer mit lange gezogener Schwarztee( konsetrat) und Olivenöl gemisch...da sieht wie neu aus

Hartnäckige Flecken auf Stoff
Ochsengallen-Fleckenseife.
Insbesondere bei ausgelaufenen Windeln, Beerenflecken, Grasflecken.
Am wirksamsten bevor es eingetrocknet ist! hartnäckige Flecken einfach gut einseifen und 1-2 Stunden einwirken lassen, auswaschen oder direkt in die Waschmaschine.

Putzen allgemein: Spüle, Fenster, Böden, Brünneli
Seit ich mit JEMAKO arbeite, brauche ich praktisch keine Putzmittel mehr ausser Kloreiniger. Sonst alles öko: Gallseife, Entkalker aus Apfelsäure, und Zitronenbalsam, kombinieren mit den Mikrofaser-Tüchern und Handschuhen. Fenster habe ich ohne Putzmittel im Hui sauber und das streifenfrei. Auch Brünneli und Spüle werden tipptopp ohne grosses Geschrubbe. Auch die Bodenlappen sind klasse. Ist eine teure Anfangsinvestition, ich verwende aber dieselben Lappen seit 8 Jahren und die sind immer noch prima! Da ich ein sehr grosses Haus habe, geht jeder Staubsauger schnell kaputt. Seit wir einen Industriereiniger haben, ist das kein Problem mehr. Und das Beste: die Kosten für Filter und Beutel sind viiiiiel geringer!

Glaskeramikherd polieren
Ist jetzt nicht weltbewegend, aber nachdem ich versch. Küchenputzmittel ausprobiert habe komme ich zum Fazit: am Besten geht es mit ganz normalem Spülmittel - mit Wasser vermischt gut putzen und mit trockenem Tuch polieren.

Spüle polieren
Weiss ich einen tollen Trick meiner Ex-Chefin: alles was Edelstahl ist, kann man super mit Klarspüler (für die Spühlmaschine) polieren. Einfach auf ein weiches Tuch geben und abreiben, das glänzt super.

Verschmutzte Vasen
Verschmutzte Vasen mit Rändern werden super schnell und gemütlich sauber, wenn man sie mit Wasser füllt und ein Gebissreiniger-Tab dazugibt.

Weisse Wäsche
ein Päckchen Backpulver mit in die Dosierkammer geben, dann wird es viel weisser

Flecken auf Teppich/Sofa usw.
Zuerst mit Mineral feucht machen Backpulver drauf, einwirken lassen danach feucht abtupfen

eingebranntes in Töpfen
Mit Mineralwasser 15 Minuten köcheln lassen, danach wie gewohnt spülen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Glaube an Wunder,denn du bist selbst eins.
Benutzeravatar
mondstern
Stammuser
 
Beiträge: 1410
Registriert: 23.09.2010, 14:33
Wohnort: Graubünden

Re: Her mit Euren Haushaltstipps!

Beitragvon muema » 01.02.2011, 10:26

Ju (7/78) mit Sonnenschein (2.8.2010)
muema
 
Beiträge: 247
Registriert: 10.12.2010, 02:12

Re: Her mit Euren Haushaltstipps!

Beitragvon carina » 01.02.2011, 12:06

Spüle reinigen
Ich nehme am liebsten dafür diese Schmutzradierer!
Kalkablagerungen und vor allem Verfärbungen von Kaffee und Tee gehen ganz leicht weg.
Durch die weiche Form des Radierers, passt er sich jeder kleinen Ritze und Vertiefung an.
Das Beste: Alles ohne Chemie!

Ablagerungen in der Küche/ Glastüre am Cheminee
Das fiese Fett-staub-Gemisch will manchmal kaum noch drab. Ewiges schrubben wäre angesagt. Meine Entdeckung: Grillreinigungsspray. Auf die verschmutzte Stelle aufsprühen, einwirken lassen, abwischen, Sauber. Ich wische in dem Fall mit HH-Papier, welches ich entsorge, u.a. um die Gewässer zu schonen. Auch bei hartnäckigem Russ ist dieser Spray super!

Hartnäckige Flecken wie Ovomaltine, etc.
Ich nehme dazu Benzinseife, damit gehen fast alle Flecken raus. Rüebliflecken oder auch Flecken von Manderinen/Orangen gehen
am besten raus, wenn ich sie nach dem Waschen direkt in die Sonne lege.

Alter Holztisch
Die Tischplatte polier ich immer mit lange gezogener Schwarztee( konsetrat) und Olivenöl gemisch...da sieht wie neu aus

Hartnäckige Flecken auf Stoff
Ochsengallen-Fleckenseife.
Insbesondere bei ausgelaufenen Windeln, Beerenflecken, Grasflecken.
Am wirksamsten bevor es eingetrocknet ist! hartnäckige Flecken einfach gut einseifen und 1-2 Stunden einwirken lassen, auswaschen oder direkt in die Waschmaschine.

Putzen allgemein: Spüle, Fenster, Böden, Brünneli
Seit ich mit JEMAKO arbeite, brauche ich praktisch keine Putzmittel mehr ausser Kloreiniger. Sonst alles öko: Gallseife, Entkalker aus Apfelsäure, und Zitronenbalsam, kombinieren mit den Mikrofaser-Tüchern und Handschuhen. Fenster habe ich ohne Putzmittel im Hui sauber und das streifenfrei. Auch Brünneli und Spüle werden tipptopp ohne grosses Geschrubbe. Auch die Bodenlappen sind klasse. Ist eine teure Anfangsinvestition, ich verwende aber dieselben Lappen seit 8 Jahren und die sind immer noch prima! Da ich ein sehr grosses Haus habe, geht jeder Staubsauger schnell kaputt. Seit wir einen Industriereiniger haben, ist das kein Problem mehr. Und das Beste: die Kosten für Filter und Beutel sind viiiiiel geringer!

Glaskeramikherd polieren
Ist jetzt nicht weltbewegend, aber nachdem ich versch. Küchenputzmittel ausprobiert habe komme ich zum Fazit: am Besten geht es mit ganz normalem Spülmittel - mit Wasser vermischt gut putzen und mit trockenem Tuch polieren.

Spüle polieren
Weiss ich einen tollen Trick meiner Ex-Chefin: alles was Edelstahl ist, kann man super mit Klarspüler (für die Spühlmaschine) polieren. Einfach auf ein weiches Tuch geben und abreiben, das glänzt super.

Verschmutzte Vasen
Verschmutzte Vasen mit Rändern werden super schnell und gemütlich sauber, wenn man sie mit Wasser füllt und ein Gebissreiniger-Tab dazugibt.

Weisse Wäsche
ein Päckchen Backpulver mit in die Dosierkammer geben, dann wird es viel weisser

Flecken auf Teppich/Sofa usw.
Zuerst mit Mineral feucht machen Backpulver drauf, einwirken lassen danach feucht abtupfen

eingebranntes in Töpfen
Mit Mineralwasser 15 Minuten köcheln lassen, danach wie gewohnt spülen

Sigg-Flaschen reinigen
Flasche mit Wasser füllen, Gebissreiniger dazu geben und wirken lassen. Danach die Flasche gut ausspühlen, sonst schmeckt das nächste Getränk nach Gebissreiniger.
A. 05.06 und E. 05.08
ClauWi TB (GK März 2010)
carina
Stammuser
 
Beiträge: 2433
Registriert: 17.09.2009, 14:33
Wohnort: Fast am Ende der Welt

Re: Her mit Euren Haushaltstipps!

Beitragvon mellmull » 01.02.2011, 13:00

Spüle reinigen
Ich nehme am liebsten dafür diese Schmutzradierer!
Kalkablagerungen und vor allem Verfärbungen von Kaffee und Tee gehen ganz leicht weg.
Durch die weiche Form des Radierers, passt er sich jeder kleinen Ritze und Vertiefung an.
Das Beste: Alles ohne Chemie!

Ablagerungen in der Küche/ Glastüre am Cheminee
Das fiese Fett-staub-Gemisch will manchmal kaum noch drab. Ewiges schrubben wäre angesagt. Meine Entdeckung: Grillreinigungsspray. Auf die verschmutzte Stelle aufsprühen, einwirken lassen, abwischen, Sauber. Ich wische in dem Fall mit HH-Papier, welches ich entsorge, u.a. um die Gewässer zu schonen. Auch bei hartnäckigem Russ ist dieser Spray super!

Hartnäckige Flecken wie Ovomaltine, etc.
Ich nehme dazu Benzinseife, damit gehen fast alle Flecken raus. Rüebliflecken oder auch Flecken von Manderinen/Orangen gehen
am besten raus, wenn ich sie nach dem Waschen direkt in die Sonne lege.

Alter Holztisch
Die Tischplatte polier ich immer mit lange gezogener Schwarztee( konsetrat) und Olivenöl gemisch...da sieht wie neu aus

Hartnäckige Flecken auf Stoff
Ochsengallen-Fleckenseife.
Insbesondere bei ausgelaufenen Windeln, Beerenflecken, Grasflecken.
Am wirksamsten bevor es eingetrocknet ist! hartnäckige Flecken einfach gut einseifen und 1-2 Stunden einwirken lassen, auswaschen oder direkt in die Waschmaschine.

Putzen allgemein: Spüle, Fenster, Böden, Brünneli
Seit ich mit JEMAKO arbeite, brauche ich praktisch keine Putzmittel mehr ausser Kloreiniger. Sonst alles öko: Gallseife, Entkalker aus Apfelsäure, und Zitronenbalsam, kombinieren mit den Mikrofaser-Tüchern und Handschuhen. Fenster habe ich ohne Putzmittel im Hui sauber und das streifenfrei. Auch Brünneli und Spüle werden tipptopp ohne grosses Geschrubbe. Auch die Bodenlappen sind klasse. Ist eine teure Anfangsinvestition, ich verwende aber dieselben Lappen seit 8 Jahren und die sind immer noch prima! Da ich ein sehr grosses Haus habe, geht jeder Staubsauger schnell kaputt. Seit wir einen Industriereiniger haben, ist das kein Problem mehr. Und das Beste: die Kosten für Filter und Beutel sind viiiiiel geringer!

Glaskeramikherd polieren
Ist jetzt nicht weltbewegend, aber nachdem ich versch. Küchenputzmittel ausprobiert habe komme ich zum Fazit: am Besten geht es mit ganz normalem Spülmittel - mit Wasser vermischt gut putzen und mit trockenem Tuch polieren.

Spüle polieren
Weiss ich einen tollen Trick meiner Ex-Chefin: alles was Edelstahl ist, kann man super mit Klarspüler (für die Spühlmaschine) polieren. Einfach auf ein weiches Tuch geben und abreiben, das glänzt super.

Verschmutzte Vasen
Verschmutzte Vasen mit Rändern werden super schnell und gemütlich sauber, wenn man sie mit Wasser füllt und ein Gebissreiniger-Tab dazugibt.

Weisse Wäsche
ein Päckchen Backpulver mit in die Dosierkammer geben, dann wird es viel weisser

Flecken auf Teppich/Sofa usw.
Zuerst mit Mineral feucht machen Backpulver drauf, einwirken lassen danach feucht abtupfen

eingebranntes in Töpfen
Mit Mineralwasser 15 Minuten köcheln lassen, danach wie gewohnt spülen

Sigg-Flaschen reinigen
Flasche mit Wasser füllen, Gebissreiniger dazu geben und wirken lassen. Danach die Flasche gut ausspühlen, sonst schmeckt das nächste Getränk nach Gebissreiniger.

Echtes Silber wieder zum Glänzen bringen

Schüssel mit warmen
Wasser füllen, und gut Salz dazu geben.
Ein Stück Alu-Folie zerknüllen und hineingeben.
Dann Silber dazu.
Eine chemische Reaktion bewirkt, dass die Moleküle, die das Silber angelaufen aussehen lassen vom Edelmetall zur Aluminumfolie wandern.
Liebe Grüße von Melli und vom Plüschauge 4/09
Benutzeravatar
mellmull
Stammuser
 
Beiträge: 13170
Registriert: 03.12.2009, 16:56
Wohnort: Nähe Züri

Re: Her mit Euren Haushaltstipps!

Beitragvon sabaraba » 01.02.2011, 13:34

Spüle reinigen
Ich nehme am liebsten dafür diese Schmutzradierer!
Kalkablagerungen und vor allem Verfärbungen von Kaffee und Tee gehen ganz leicht weg.
Durch die weiche Form des Radierers, passt er sich jeder kleinen Ritze und Vertiefung an.
Das Beste: Alles ohne Chemie!

Ablagerungen in der Küche/ Glastüre am Cheminee

Das fiese Fett-staub-Gemisch will manchmal kaum noch drab. Ewiges schrubben wäre angesagt. Meine Entdeckung: Grillreinigungsspray. Auf die verschmutzte Stelle aufsprühen, einwirken lassen, abwischen, Sauber. Ich wische in dem Fall mit HH-Papier, welches ich entsorge, u.a. um die Gewässer zu schonen. Auch bei hartnäckigem Russ ist dieser Spray super!

Hartnäckige Flecken wie Ovomaltine, etc.
Ich nehme dazu Benzinseife, damit gehen fast alle Flecken raus. Rüebliflecken oder auch Flecken von Manderinen/Orangen gehen
am besten raus, wenn ich sie nach dem Waschen direkt in die Sonne lege.

Alter Holztisch
Die Tischplatte polier ich immer mit lange gezogener Schwarztee( konsetrat) und Olivenöl gemisch...da sieht wie neu aus

Hartnäckige Flecken auf Stoff

Ochsengallen-Fleckenseife.
Insbesondere bei ausgelaufenen Windeln, Beerenflecken, Grasflecken.
Am wirksamsten bevor es eingetrocknet ist! hartnäckige Flecken einfach gut einseifen und 1-2 Stunden einwirken lassen, auswaschen oder direkt in die Waschmaschine.

Putzen allgemein: Spüle, Fenster, Böden, Brünneli
Seit ich mit JEMAKO arbeite, brauche ich praktisch keine Putzmittel mehr ausser Kloreiniger. Sonst alles öko: Gallseife, Entkalker aus Apfelsäure, und Zitronenbalsam, kombinieren mit den Mikrofaser-Tüchern und Handschuhen. Fenster habe ich ohne Putzmittel im Hui sauber und das streifenfrei. Auch Brünneli und Spüle werden tipptopp ohne grosses Geschrubbe. Auch die Bodenlappen sind klasse. Ist eine teure Anfangsinvestition, ich verwende aber dieselben Lappen seit 8 Jahren und die sind immer noch prima! Da ich ein sehr grosses Haus habe, geht jeder Staubsauger schnell kaputt. Seit wir einen Industriereiniger haben, ist das kein Problem mehr. Und das Beste: die Kosten für Filter und Beutel sind viiiiiel geringer!

Glaskeramikherd polieren

Ist jetzt nicht weltbewegend, aber nachdem ich versch. Küchenputzmittel ausprobiert habe komme ich zum Fazit: am Besten geht es mit ganz normalem Spülmittel - mit Wasser vermischt gut putzen und mit trockenem Tuch polieren.

Spüle polieren
Weiss ich einen tollen Trick meiner Ex-Chefin: alles was Edelstahl ist, kann man super mit Klarspüler (für die Spühlmaschine) polieren. Einfach auf ein weiches Tuch geben und abreiben, das glänzt super.

Verschmutzte Vasen
Verschmutzte Vasen mit Rändern werden super schnell und gemütlich sauber, wenn man sie mit Wasser füllt und ein Gebissreiniger-Tab dazugibt.

Weisse Wäsche
ein Päckchen Backpulver mit in die Dosierkammer geben, dann wird es viel weisser

Flecken auf Teppich/Sofa usw.
Zuerst mit Mineral feucht machen Backpulver drauf, einwirken lassen danach feucht abtupfen

eingebranntes in Töpfen
Mit Mineralwasser 15 Minuten köcheln lassen, danach wie gewohnt spülen

Sigg-Flaschen reinigen
Flasche mit Wasser füllen, Gebissreiniger dazu geben und wirken lassen. Danach die Flasche gut ausspühlen, sonst schmeckt das nächste Getränk nach Gebissreiniger.

Echtes Silber wieder zum Glänzen bringen
Schüssel mit warmenWasser füllen, und gut Salz dazu geben.
Ein Stück Alu-Folie zerknüllen und hineingeben.
Dann Silber dazu.
Eine chemische Reaktion bewirkt, dass die Moleküle, die das Silber angelaufen aussehen lassen vom Edelmetall zur Aluminumfolie wandern.

Fondue-Caquelon oder Raclette-Pfändli
In KALTEM Wasser einweichen und dann gehts mühelos von Hand (hab keinen Geschirrspüler)
Liebe Grüsse sabaraba mit Tochter (4.2008) Töchterchen (10.2009) und Söhnchen (12.2011)
Benutzeravatar
sabaraba
Stammuser
 
Beiträge: 3606
Registriert: 20.06.2009, 19:41
Wohnort: Kanton Schwyz

Re: Her mit Euren Haushaltstipps!

Beitragvon carina » 01.02.2011, 18:58

Spüle reinigen
Ich nehme am liebsten dafür diese Schmutzradierer!
Kalkablagerungen und vor allem Verfärbungen von Kaffee und Tee gehen ganz leicht weg.
Durch die weiche Form des Radierers, passt er sich jeder kleinen Ritze und Vertiefung an.
Das Beste: Alles ohne Chemie!

Ablagerungen in der Küche/ Glastüre am Cheminee

Das fiese Fett-staub-Gemisch will manchmal kaum noch drab. Ewiges schrubben wäre angesagt. Meine Entdeckung: Grillreinigungsspray. Auf die verschmutzte Stelle aufsprühen, einwirken lassen, abwischen, Sauber. Ich wische in dem Fall mit HH-Papier, welches ich entsorge, u.a. um die Gewässer zu schonen. Auch bei hartnäckigem Russ ist dieser Spray super!

Hartnäckige Flecken wie Ovomaltine, etc.
Ich nehme dazu Benzinseife, damit gehen fast alle Flecken raus. Rüebliflecken oder auch Flecken von Manderinen/Orangen gehen
am besten raus, wenn ich sie nach dem Waschen direkt in die Sonne lege.

Alter Holztisch
Die Tischplatte polier ich immer mit lange gezogener Schwarztee( konsetrat) und Olivenöl gemisch...da sieht wie neu aus

Hartnäckige Flecken auf Stoff

Ochsengallen-Fleckenseife.
Insbesondere bei ausgelaufenen Windeln, Beerenflecken, Grasflecken.
Am wirksamsten bevor es eingetrocknet ist! hartnäckige Flecken einfach gut einseifen und 1-2 Stunden einwirken lassen, auswaschen oder direkt in die Waschmaschine.

Putzen allgemein: Spüle, Fenster, Böden, Brünneli
Seit ich mit JEMAKO arbeite, brauche ich praktisch keine Putzmittel mehr ausser Kloreiniger. Sonst alles öko: Gallseife, Entkalker aus Apfelsäure, und Zitronenbalsam, kombinieren mit den Mikrofaser-Tüchern und Handschuhen. Fenster habe ich ohne Putzmittel im Hui sauber und das streifenfrei. Auch Brünneli und Spüle werden tipptopp ohne grosses Geschrubbe. Auch die Bodenlappen sind klasse. Ist eine teure Anfangsinvestition, ich verwende aber dieselben Lappen seit 8 Jahren und die sind immer noch prima! Da ich ein sehr grosses Haus habe, geht jeder Staubsauger schnell kaputt. Seit wir einen Industriereiniger haben, ist das kein Problem mehr. Und das Beste: die Kosten für Filter und Beutel sind viiiiiel geringer!

Glaskeramikherd polieren

Ist jetzt nicht weltbewegend, aber nachdem ich versch. Küchenputzmittel ausprobiert habe komme ich zum Fazit: am Besten geht es mit ganz normalem Spülmittel - mit Wasser vermischt gut putzen und mit trockenem Tuch polieren.

Spüle polieren
Weiss ich einen tollen Trick meiner Ex-Chefin: alles was Edelstahl ist, kann man super mit Klarspüler (für die Spühlmaschine) polieren. Einfach auf ein weiches Tuch geben und abreiben, das glänzt super.

Verschmutzte Vasen
Verschmutzte Vasen mit Rändern werden super schnell und gemütlich sauber, wenn man sie mit Wasser füllt und ein Gebissreiniger-Tab dazugibt.

Weisse Wäsche
ein Päckchen Backpulver mit in die Dosierkammer geben, dann wird es viel weisser

Flecken auf Teppich/Sofa usw.
Zuerst mit Mineral feucht machen Backpulver drauf, einwirken lassen danach feucht abtupfen

eingebranntes in Töpfen
Mit Mineralwasser 15 Minuten köcheln lassen, danach wie gewohnt spülen

Sigg-Flaschen reinigen
Flasche mit Wasser füllen, Gebissreiniger dazu geben und wirken lassen. Danach die Flasche gut ausspühlen, sonst schmeckt das nächste Getränk nach Gebissreiniger.

Echtes Silber wieder zum Glänzen bringen
Schüssel mit warmenWasser füllen, und gut Salz dazu geben.
Ein Stück Alu-Folie zerknüllen und hineingeben.
Dann Silber dazu.
Eine chemische Reaktion bewirkt, dass die Moleküle, die das Silber angelaufen aussehen lassen vom Edelmetall zur Aluminumfolie wandern.
ODER: Silber mit Zahnpasta einreiben. Die Zahnpasta wird schwarz, dafür glänzt das silber wieder.

Fondue-Caquelon oder Raclette-Pfändli
In KALTEM Wasser einweichen und dann gehts mühelos von Hand (hab keinen Geschirrspüler)
A. 05.06 und E. 05.08
ClauWi TB (GK März 2010)
carina
Stammuser
 
Beiträge: 2433
Registriert: 17.09.2009, 14:33
Wohnort: Fast am Ende der Welt

Re: Her mit Euren Haushaltstipps!

Beitragvon thinkpink » 01.02.2011, 22:32

mikrowelle reinigen:
eine kleine schüssel mit zitronensaft erhitzen, ca. 2 min. anschliessend mit einem lappen (am besten mikrofaser) alles abwischen. das geht dann wie von selbst! :wink:
ClauWi-Trageberaterin GK und AK 2011

Benutzeravatar
thinkpink
Stammuser
 
Beiträge: 2082
Registriert: 21.04.2010, 21:04

Re: Her mit Euren Haushaltstipps!

Beitragvon GiNi » 02.02.2011, 14:14

Spüle reinigen
Ich nehme am liebsten dafür diese Schmutzradierer!
Kalkablagerungen und vor allem Verfärbungen von Kaffee und Tee gehen ganz leicht weg.
Durch die weiche Form des Radierers, passt er sich jeder kleinen Ritze und Vertiefung an.
Das Beste: Alles ohne Chemie!

Ablagerungen in der Küche/ Glastüre am Cheminee

Das fiese Fett-staub-Gemisch will manchmal kaum noch drab. Ewiges schrubben wäre angesagt. Meine Entdeckung: Grillreinigungsspray. Auf die verschmutzte Stelle aufsprühen, einwirken lassen, abwischen, Sauber. Ich wische in dem Fall mit HH-Papier, welches ich entsorge, u.a. um die Gewässer zu schonen. Auch bei hartnäckigem Russ ist dieser Spray super!

Hartnäckige Flecken wie Ovomaltine, etc.
Ich nehme dazu Benzinseife, damit gehen fast alle Flecken raus. Rüebliflecken oder auch Flecken von Manderinen/Orangen gehen
am besten raus, wenn ich sie nach dem Waschen direkt in die Sonne lege.

Alter Holztisch
Die Tischplatte polier ich immer mit lange gezogener Schwarztee( konsetrat) und Olivenöl gemisch...da sieht wie neu aus

Hartnäckige Flecken auf Stoff

Ochsengallen-Fleckenseife.
Insbesondere bei ausgelaufenen Windeln, Beerenflecken, Grasflecken.
Am wirksamsten bevor es eingetrocknet ist! hartnäckige Flecken einfach gut einseifen und 1-2 Stunden einwirken lassen, auswaschen oder direkt in die Waschmaschine.

Putzen allgemein: Spüle, Fenster, Böden, Brünneli
Seit ich mit JEMAKO arbeite, brauche ich praktisch keine Putzmittel mehr ausser Kloreiniger. Sonst alles öko: Gallseife, Entkalker aus Apfelsäure, und Zitronenbalsam, kombinieren mit den Mikrofaser-Tüchern und Handschuhen. Fenster habe ich ohne Putzmittel im Hui sauber und das streifenfrei. Auch Brünneli und Spüle werden tipptopp ohne grosses Geschrubbe. Auch die Bodenlappen sind klasse. Ist eine teure Anfangsinvestition, ich verwende aber dieselben Lappen seit 8 Jahren und die sind immer noch prima! Da ich ein sehr grosses Haus habe, geht jeder Staubsauger schnell kaputt. Seit wir einen Industriereiniger haben, ist das kein Problem mehr. Und das Beste: die Kosten für Filter und Beutel sind viiiiiel geringer!

Glaskeramikherd polieren

Ist jetzt nicht weltbewegend, aber nachdem ich versch. Küchenputzmittel ausprobiert habe komme ich zum Fazit: am Besten geht es mit ganz normalem Spülmittel - mit Wasser vermischt gut putzen und mit trockenem Tuch polieren.

Spüle polieren
Weiss ich einen tollen Trick meiner Ex-Chefin: alles was Edelstahl ist, kann man super mit Klarspüler (für die Spühlmaschine) polieren. Einfach auf ein weiches Tuch geben und abreiben, das glänzt super.

Verschmutzte Vasen
Verschmutzte Vasen mit Rändern werden super schnell und gemütlich sauber, wenn man sie mit Wasser füllt und ein Gebissreiniger-Tab dazugibt.

Weisse Wäsche
ein Päckchen Backpulver mit in die Dosierkammer geben, dann wird es viel weisser

Flecken auf Teppich/Sofa usw.
Zuerst mit Mineral feucht machen Backpulver drauf, einwirken lassen danach feucht abtupfen

eingebranntes in Töpfen
Mit Mineralwasser 15 Minuten köcheln lassen, danach wie gewohnt spülen

Sigg-Flaschen reinigen
Flasche mit Wasser füllen, Gebissreiniger dazu geben und wirken lassen. Danach die Flasche gut ausspühlen, sonst schmeckt das nächste Getränk nach Gebissreiniger.

Echtes Silber wieder zum Glänzen bringen
Schüssel mit warmenWasser füllen, und gut Salz dazu geben.
Ein Stück Alu-Folie zerknüllen und hineingeben.
Dann Silber dazu.
Eine chemische Reaktion bewirkt, dass die Moleküle, die das Silber angelaufen aussehen lassen vom Edelmetall zur Aluminumfolie wandern.
ODER: Silber mit Zahnpasta einreiben. Die Zahnpasta wird schwarz, dafür glänzt das silber wieder.

Fondue-Caquelon oder Raclette-Pfändli
In KALTEM Wasser einweichen und dann gehts mühelos von Hand (hab keinen Geschirrspüler)

Mikrowelle reinigen:
eine kleine schüssel mit zitronensaft erhitzen, ca. 2 min. anschliessend mit einem lappen (am besten mikrofaser) alles abwischen. das geht dann wie von selbst!
Herzliche Grüsse, GiNi mit Ponyflüsterin 01/08 und Zugbauer 10/09
Benutzeravatar
GiNi
Stammuser
 
Beiträge: 6808
Registriert: 31.12.2009, 23:36

Re: Her mit Euren Haushaltstipps!

Beitragvon sabaraba » 02.02.2011, 14:21

Spüle reinigen
Ich nehme am liebsten dafür diese Schmutzradierer!
Kalkablagerungen und vor allem Verfärbungen von Kaffee und Tee gehen ganz leicht weg.
Durch die weiche Form des Radierers, passt er sich jeder kleinen Ritze und Vertiefung an.
Das Beste: Alles ohne Chemie!

Ablagerungen in der Küche/ Glastüre am Cheminee

Das fiese Fett-staub-Gemisch will manchmal kaum noch drab. Ewiges schrubben wäre angesagt. Meine Entdeckung: Grillreinigungsspray. Auf die verschmutzte Stelle aufsprühen, einwirken lassen, abwischen, Sauber. Ich wische in dem Fall mit HH-Papier, welches ich entsorge, u.a. um die Gewässer zu schonen. Auch bei hartnäckigem Russ ist dieser Spray super!

Hartnäckige Flecken wie Ovomaltine, etc.
Ich nehme dazu Benzinseife, damit gehen fast alle Flecken raus. Rüebliflecken oder auch Flecken von Manderinen/Orangen gehen
am besten raus, wenn ich sie nach dem Waschen direkt in die Sonne lege.

Alter Holztisch
Die Tischplatte polier ich immer mit lange gezogener Schwarztee( konsetrat) und Olivenöl gemisch...da sieht wie neu aus

Hartnäckige Flecken auf Stoff

Ochsengallen-Fleckenseife.
Insbesondere bei ausgelaufenen Windeln, Beerenflecken, Grasflecken.
Am wirksamsten bevor es eingetrocknet ist! hartnäckige Flecken einfach gut einseifen und 1-2 Stunden einwirken lassen, auswaschen oder direkt in die Waschmaschine.

Putzen allgemein: Spüle, Fenster, Böden, Brünneli
Seit ich mit JEMAKO arbeite, brauche ich praktisch keine Putzmittel mehr ausser Kloreiniger. Sonst alles öko: Gallseife, Entkalker aus Apfelsäure, und Zitronenbalsam, kombinieren mit den Mikrofaser-Tüchern und Handschuhen. Fenster habe ich ohne Putzmittel im Hui sauber und das streifenfrei. Auch Brünneli und Spüle werden tipptopp ohne grosses Geschrubbe. Auch die Bodenlappen sind klasse. Ist eine teure Anfangsinvestition, ich verwende aber dieselben Lappen seit 8 Jahren und die sind immer noch prima! Da ich ein sehr grosses Haus habe, geht jeder Staubsauger schnell kaputt. Seit wir einen Industriereiniger haben, ist das kein Problem mehr. Und das Beste: die Kosten für Filter und Beutel sind viiiiiel geringer!

Glaskeramikherd polieren

Ist jetzt nicht weltbewegend, aber nachdem ich versch. Küchenputzmittel ausprobiert habe komme ich zum Fazit: am Besten geht es mit ganz normalem Spülmittel - mit Wasser vermischt gut putzen und mit trockenem Tuch polieren.

Spüle polieren
Weiss ich einen tollen Trick meiner Ex-Chefin: alles was Edelstahl ist, kann man super mit Klarspüler (für die Spühlmaschine) polieren. Einfach auf ein weiches Tuch geben und abreiben, das glänzt super.

Verschmutzte Vasen
Verschmutzte Vasen mit Rändern werden super schnell und gemütlich sauber, wenn man sie mit Wasser füllt und ein Gebissreiniger-Tab dazugibt.

Weisse Wäsche
ein Päckchen Backpulver mit in die Dosierkammer geben, dann wird es viel weisser

Flecken auf Teppich/Sofa usw.
Zuerst mit Mineral feucht machen Backpulver drauf, einwirken lassen danach feucht abtupfen

eingebranntes in Töpfen
Mit Mineralwasser 15 Minuten köcheln lassen, danach wie gewohnt spülen

Sigg-Flaschen reinigen
Flasche mit Wasser füllen, Gebissreiniger dazu geben und wirken lassen. Danach die Flasche gut ausspühlen, sonst schmeckt das nächste Getränk nach Gebissreiniger.

Echtes Silber wieder zum Glänzen bringen
Schüssel mit warmenWasser füllen, und gut Salz dazu geben.
Ein Stück Alu-Folie zerknüllen und hineingeben.
Dann Silber dazu.
Eine chemische Reaktion bewirkt, dass die Moleküle, die das Silber angelaufen aussehen lassen vom Edelmetall zur Aluminumfolie wandern.
ODER: Silber mit Zahnpasta einreiben. Die Zahnpasta wird schwarz, dafür glänzt das silber wieder.

Fondue-Caquelon oder Raclette-Pfändli
In KALTEM Wasser OHNE SPÜLMITTEL einweichen und dann gehts mühelos von Hand (hab keinen Geschirrspüler)

Mikrowelle reinigen:
eine kleine schüssel mit zitronensaft erhitzen, ca. 2 min. anschliessend mit einem lappen (am besten mikrofaser) alles abwischen. das geht dann wie von selbst!
Liebe Grüsse sabaraba mit Tochter (4.2008) Töchterchen (10.2009) und Söhnchen (12.2011)
Benutzeravatar
sabaraba
Stammuser
 
Beiträge: 3606
Registriert: 20.06.2009, 19:41
Wohnort: Kanton Schwyz

Re: Her mit Euren Haushaltstipps!

Beitragvon Lola » 22.02.2011, 23:56

Ich nehme am liebsten dafür diese Schmutzradierer!
Kalkablagerungen und vor allem Verfärbungen von Kaffee und Tee gehen ganz leicht weg.
Durch die weiche Form des Radierers, passt er sich jeder kleinen Ritze und Vertiefung an.
Das Beste: Alles ohne Chemie!

Ablagerungen in der Küche/ Glastüre am Cheminee
Das fiese Fett-staub-Gemisch will manchmal kaum noch drab. Ewiges schrubben wäre angesagt. Meine Entdeckung: Grillreinigungsspray. Auf die verschmutzte Stelle aufsprühen, einwirken lassen, abwischen, Sauber. Ich wische in dem Fall mit HH-Papier, welches ich entsorge, u.a. um die Gewässer zu schonen. Auch bei hartnäckigem Russ ist dieser Spray super!

Hartnäckige Flecken wie Ovomaltine, etc.
Ich nehme dazu Benzinseife, damit gehen fast alle Flecken raus. Rüebliflecken oder auch Flecken von Manderinen/Orangen gehen
am besten raus, wenn ich sie nach dem Waschen direkt in die Sonne lege.

Alter Holztisch
Die Tischplatte polier ich immer mit lange gezogener Schwarztee( konsetrat) und Olivenöl gemisch...da sieht wie neu aus

Hartnäckige Flecken auf Stoff
Ochsengallen-Fleckenseife.
Insbesondere bei ausgelaufenen Windeln, Beerenflecken, Grasflecken.
Am wirksamsten bevor es eingetrocknet ist! hartnäckige Flecken einfach gut einseifen und 1-2 Stunden einwirken lassen, auswaschen oder direkt in die Waschmaschine.

Putzen allgemein: Spüle, Fenster, Böden, Brünneli
Seit ich mit JEMAKO arbeite, brauche ich praktisch keine Putzmittel mehr ausser Kloreiniger. Sonst alles öko: Gallseife, Entkalker aus Apfelsäure, und Zitronenbalsam, kombinieren mit den Mikrofaser-Tüchern und Handschuhen. Fenster habe ich ohne Putzmittel im Hui sauber und das streifenfrei. Auch Brünneli und Spüle werden tipptopp ohne grosses Geschrubbe. Auch die Bodenlappen sind klasse. Ist eine teure Anfangsinvestition, ich verwende aber dieselben Lappen seit 8 Jahren und die sind immer noch prima! Da ich ein sehr grosses Haus habe, geht jeder Staubsauger schnell kaputt. Seit wir einen Industriereiniger haben, ist das kein Problem mehr. Und das Beste: die Kosten für Filter und Beutel sind viiiiiel geringer!

Glaskeramikherd polieren
Ist jetzt nicht weltbewegend, aber nachdem ich versch. Küchenputzmittel ausprobiert habe komme ich zum Fazit: am Besten geht es mit ganz normalem Spülmittel - mit Wasser vermischt gut putzen und mit trockenem Tuch polieren.

Spüle polieren
Weiss ich einen tollen Trick meiner Ex-Chefin: alles was Edelstahl ist, kann man super mit Klarspüler (für die Spühlmaschine) polieren. Einfach auf ein weiches Tuch geben und abreiben, das glänzt super.

Verschmutzte Vasen
Verschmutzte Vasen mit Rändern werden super schnell und gemütlich sauber, wenn man sie mit Wasser füllt und ein Gebissreiniger-Tab dazugibt.

Weisse Wäsche
ein Päckchen Backpulver mit in die Dosierkammer geben, dann wird es viel weisser

Flecken auf Teppich/Sofa usw.
Zuerst mit Mineral feucht machen Backpulver drauf, einwirken lassen danach feucht abtupfen

eingebranntes in Töpfen
Mit Mineralwasser 15 Minuten köcheln lassen, danach wie gewohnt spülen

Sigg-Flaschen reinigen
Flasche mit Wasser füllen, Gebissreiniger dazu geben und wirken lassen. Danach die Flasche gut ausspühlen, sonst schmeckt das nächste Getränk nach Gebissreiniger.

Echtes Silber wieder zum Glänzen bringen
Schüssel mit warmenWasser füllen, und gut Salz dazu geben.
Ein Stück Alu-Folie zerknüllen und hineingeben.
Dann Silber dazu.
Eine chemische Reaktion bewirkt, dass die Moleküle, die das Silber angelaufen aussehen lassen vom Edelmetall zur Aluminumfolie wandern.
ODER: Silber mit Zahnpasta einreiben. Die Zahnpasta wird schwarz, dafür glänzt das silber wieder.

Fondue-Caquelon oder Raclette-Pfändli
In KALTEM Wasser OHNE SPÜLMITTEL einweichen und dann gehts mühelos von Hand (hab keinen Geschirrspüler)

Mikrowelle reinigen:
eine kleine schüssel mit zitronensaft erhitzen, ca. 2 min. anschliessend mit einem lappen (am besten mikrofaser) alles abwischen. das geht dann wie von selbst!

Badewanne/ Dusche:
Die sauber geputzten Plättli mit Autopolitur einreiben und polieren. Das Wasser perlt dann schön ab und es setzt sich gaaaanz lange kein Kalk mehr ab.
Benutzeravatar
Lola
Stammuser
 
Beiträge: 847
Registriert: 30.10.2010, 22:54

Re: Her mit Euren Haushaltstipps!

Beitragvon Orka » 24.02.2011, 10:12

Ich nehme am liebsten dafür diese Schmutzradierer!
Kalkablagerungen und vor allem Verfärbungen von Kaffee und Tee gehen ganz leicht weg.
Durch die weiche Form des Radierers, passt er sich jeder kleinen Ritze und Vertiefung an.
Das Beste: Alles ohne Chemie!

Ablagerungen in der Küche/ Glastüre am Cheminee
Das fiese Fett-staub-Gemisch will manchmal kaum noch drab. Ewiges schrubben wäre angesagt. Meine Entdeckung: Grillreinigungsspray. Auf die verschmutzte Stelle aufsprühen, einwirken lassen, abwischen, Sauber. Ich wische in dem Fall mit HH-Papier, welches ich entsorge, u.a. um die Gewässer zu schonen. Auch bei hartnäckigem Russ ist dieser Spray super!

Hartnäckige Flecken wie Ovomaltine, etc.
Ich nehme dazu Benzinseife, damit gehen fast alle Flecken raus. Rüebliflecken oder auch Flecken von Manderinen/Orangen gehen
am besten raus, wenn ich sie nach dem Waschen direkt in die Sonne lege.

Alter Holztisch
Die Tischplatte polier ich immer mit lange gezogener Schwarztee( konsetrat) und Olivenöl gemisch...da sieht wie neu aus

Hartnäckige Flecken auf Stoff
Ochsengallen-Fleckenseife.
Insbesondere bei ausgelaufenen Windeln, Beerenflecken, Grasflecken.
Am wirksamsten bevor es eingetrocknet ist! hartnäckige Flecken einfach gut einseifen und 1-2 Stunden einwirken lassen, auswaschen oder direkt in die Waschmaschine.

Putzen allgemein: Spüle, Fenster, Böden, Brünneli
Seit ich mit JEMAKO arbeite, brauche ich praktisch keine Putzmittel mehr ausser Kloreiniger. Sonst alles öko: Gallseife, Entkalker aus Apfelsäure, und Zitronenbalsam, kombinieren mit den Mikrofaser-Tüchern und Handschuhen. Fenster habe ich ohne Putzmittel im Hui sauber und das streifenfrei. Auch Brünneli und Spüle werden tipptopp ohne grosses Geschrubbe. Auch die Bodenlappen sind klasse. Ist eine teure Anfangsinvestition, ich verwende aber dieselben Lappen seit 8 Jahren und die sind immer noch prima! Da ich ein sehr grosses Haus habe, geht jeder Staubsauger schnell kaputt. Seit wir einen Industriereiniger haben, ist das kein Problem mehr. Und das Beste: die Kosten für Filter und Beutel sind viiiiiel geringer!

Glaskeramikherd polieren
Ist jetzt nicht weltbewegend, aber nachdem ich versch. Küchenputzmittel ausprobiert habe komme ich zum Fazit: am Besten geht es mit ganz normalem Spülmittel - mit Wasser vermischt gut putzen und mit trockenem Tuch polieren.

Spüle polieren
Weiss ich einen tollen Trick meiner Ex-Chefin: alles was Edelstahl ist, kann man super mit Klarspüler (für die Spühlmaschine) polieren. Einfach auf ein weiches Tuch geben und abreiben, das glänzt super.

Verschmutzte Vasen
Verschmutzte Vasen mit Rändern werden super schnell und gemütlich sauber, wenn man sie mit Wasser füllt und ein Gebissreiniger-Tab dazugibt.

Weisse Wäsche
ein Päckchen Backpulver mit in die Dosierkammer geben, dann wird es viel weisser

Flecken auf Teppich/Sofa usw.
Zuerst mit Mineral feucht machen Backpulver drauf, einwirken lassen danach feucht abtupfen

eingebranntes in Töpfen
Mit Mineralwasser 15 Minuten köcheln lassen, danach wie gewohnt spülen

Sigg-Flaschen reinigen
Flasche mit Wasser füllen, Gebissreiniger dazu geben und wirken lassen. Danach die Flasche gut ausspühlen, sonst schmeckt das nächste Getränk nach Gebissreiniger.

Echtes Silber wieder zum Glänzen bringen
Schüssel mit warmenWasser füllen, und gut Salz dazu geben.
Ein Stück Alu-Folie zerknüllen und hineingeben.
Dann Silber dazu.
Eine chemische Reaktion bewirkt, dass die Moleküle, die das Silber angelaufen aussehen lassen vom Edelmetall zur Aluminumfolie wandern.
ODER: Silber mit Zahnpasta einreiben. Die Zahnpasta wird schwarz, dafür glänzt das silber wieder.

Fondue-Caquelon oder Raclette-Pfändli
In KALTEM Wasser OHNE SPÜLMITTEL einweichen und dann gehts mühelos von Hand (hab keinen Geschirrspüler)

Mikrowelle reinigen:
eine kleine schüssel mit zitronensaft erhitzen, ca. 2 min. anschliessend mit einem lappen (am besten mikrofaser) alles abwischen. das geht dann wie von selbst!

Badewanne/ Dusche:
Die sauber geputzten Plättli mit Autopolitur einreiben und polieren. Das Wasser perlt dann schön ab und es setzt sich gaaaanz lange kein Kalk mehr ab.Lola

Kalkablagerung WC:
WC Bimssteinreiniger vom Waschbär-Versand: ruckzuck waren die gelbweissen Streifen weggefeg(die kommen davon weil der alte Spühltrog wohl immer etwas tropft und wir sehr kalkhaltiges Wasser haben). habs schon mit einem Messer versucht, leider hinterliess es dann graue Kratzer im Email.

Zähne:
Naturzahnbürste aus einer Wurzel von Waschbär- Versand. Die Zähnoberfläche wird so glatt als wärest grad bei der DH gewesen. Nur für zwischen den Zähnen nehm ich lieber eine normale Zahnbürste oder Zahnseide. Die Kinder lassen sich auch gerne damit die Zähne putzen, weil es sehr weiche "Borsten" sind.

Kalk im Badezimmer:
kaufe nur noch Bref, einsprühen, warten, leicht abbürsten, abspülen, fertig.


Wurzeljunge April 2007, Wassermädchen August 2009
Orka
 
Beiträge: 457
Registriert: 01.10.2007, 09:51

Re: Her mit Euren Haushaltstipps!

Beitragvon mellmull » 19.03.2011, 12:45

Kopiert doch bitte alles vollständigt!!!
Wenn ihr einfach auf zitieren geht und dann vor und hinten das quote löscht ist es am einfachsten. DANKE!



Spüle reinigen
Ich nehme am liebsten dafür diese Schmutzradierer!
Kalkablagerungen und vor allem Verfärbungen von Kaffee und Tee gehen ganz leicht weg.
Durch die weiche Form des Radierers, passt er sich jeder kleinen Ritze und Vertiefung an.
Das Beste: Alles ohne Chemie!

Ablagerungen in der Küche/ Glastüre am Cheminee
Das fiese Fett-staub-Gemisch will manchmal kaum noch drab. Ewiges schrubben wäre angesagt. Meine Entdeckung: Grillreinigungsspray. Auf die verschmutzte Stelle aufsprühen, einwirken lassen, abwischen, Sauber. Ich wische in dem Fall mit HH-Papier, welches ich entsorge, u.a. um die Gewässer zu schonen. Auch bei hartnäckigem Russ ist dieser Spray super!

Hartnäckige Flecken wie Ovomaltine, etc.

Ich nehme dazu Benzinseife, damit gehen fast alle Flecken raus. Rüebliflecken oder auch Flecken von Manderinen/Orangen gehen
am besten raus, wenn ich sie nach dem Waschen direkt in die Sonne lege.

Alter Holztisch
Die Tischplatte polier ich immer mit lange gezogener Schwarztee( konsetrat) und Olivenöl gemisch...da sieht wie neu aus

Hartnäckige Flecken auf Stoff
Ochsengallen-Fleckenseife.
Insbesondere bei ausgelaufenen Windeln, Beerenflecken, Grasflecken.
Am wirksamsten bevor es eingetrocknet ist! hartnäckige Flecken einfach gut einseifen und 1-2 Stunden einwirken lassen, auswaschen oder direkt in die Waschmaschine.

Putzen allgemein: Spüle, Fenster, Böden, Brünneli
Seit ich mit JEMAKO arbeite, brauche ich praktisch keine Putzmittel mehr ausser Kloreiniger. Sonst alles öko: Gallseife, Entkalker aus Apfelsäure, und Zitronenbalsam, kombinieren mit den Mikrofaser-Tüchern und Handschuhen. Fenster habe ich ohne Putzmittel im Hui sauber und das streifenfrei. Auch Brünneli und Spüle werden tipptopp ohne grosses Geschrubbe. Auch die Bodenlappen sind klasse. Ist eine teure Anfangsinvestition, ich verwende aber dieselben Lappen seit 8 Jahren und die sind immer noch prima! Da ich ein sehr grosses Haus habe, geht jeder Staubsauger schnell kaputt. Seit wir einen Industriereiniger haben, ist das kein Problem mehr. Und das Beste: die Kosten für Filter und Beutel sind viiiiiel geringer!

Glaskeramikherd polieren
Ist jetzt nicht weltbewegend, aber nachdem ich versch. Küchenputzmittel ausprobiert habe komme ich zum Fazit: am Besten geht es mit ganz normalem Spülmittel - mit Wasser vermischt gut putzen und mit trockenem Tuch polieren.

Spüle polieren
Weiss ich einen tollen Trick meiner Ex-Chefin: alles was Edelstahl ist, kann man super mit Klarspüler (für die Spühlmaschine) polieren. Einfach auf ein weiches Tuch geben und abreiben, das glänzt super.

Verschmutzte Vasen
Verschmutzte Vasen mit Rändern werden super schnell und gemütlich sauber, wenn man sie mit Wasser füllt und ein Gebissreiniger-Tab dazugibt.

Weisse Wäsche
ein Päckchen Backpulver mit in die Dosierkammer geben, dann wird es viel weisser

Flecken auf Teppich/Sofa usw.
Zuerst mit Mineral feucht machen Backpulver drauf, einwirken lassen danach feucht abtupfen

eingebranntes in Töpfen
Mit Mineralwasser 15 Minuten köcheln lassen, danach wie gewohnt spülen
--> oder waschpulver mitkochen=wie neu

Sigg-Flaschen reinigen
Flasche mit Wasser füllen, Gebissreiniger dazu geben und wirken lassen. Danach die Flasche gut ausspühlen, sonst schmeckt das nächste Getränk nach Gebissreiniger.

Echtes Silber wieder zum Glänzen bringen
Schüssel mit warmenWasser füllen, und gut Salz dazu geben.
Ein Stück Alu-Folie zerknüllen und hineingeben.
Dann Silber dazu.
Eine chemische Reaktion bewirkt, dass die Moleküle, die das Silber angelaufen aussehen lassen vom Edelmetall zur Aluminumfolie wandern.
ODER: Silber mit Zahnpasta einreiben. Die Zahnpasta wird schwarz, dafür glänzt das silber wieder.

Fondue-Caquelon oder Raclette-Pfändli
In KALTEM Wasser OHNE SPÜLMITTEL einweichen und dann gehts mühelos von Hand (hab keinen Geschirrspüler)

Mikrowelle reinigen:
eine kleine schüssel mit zitronensaft erhitzen, ca. 2 min. anschliessend mit einem lappen (am besten mikrofaser) alles abwischen. das geht dann wie von selbst!

Badewanne/ Dusche:
Die sauber geputzten Plättli mit Autopolitur einreiben und polieren. Das Wasser perlt dann schön ab und es setzt sich gaaaanz lange kein Kalk mehr ab.Lola


Kalkablagerung WC:

WC Bimssteinreiniger vom Waschbär-Versand: ruckzuck waren die gelbweissen Streifen weggefeg(die kommen davon weil der alte Spühltrog wohl immer etwas tropft und wir sehr kalkhaltiges Wasser haben). habs schon mit einem Messer versucht, leider hinterliess es dann graue Kratzer im Email.

Zähne:
Naturzahnbürste aus einer Wurzel von Waschbär- Versand. Die Zähnoberfläche wird so glatt als wärest grad bei der DH gewesen. Nur für zwischen den Zähnen nehm ich lieber eine normale Zahnbürste oder Zahnseide. Die Kinder lassen sich auch gerne damit die Zähne putzen, weil es sehr weiche "Borsten" sind.

Kalk im Badezimmer:

kaufe nur noch Bref, einsprühen, warten, leicht abbürsten, abspülen, fertig.[/quote]
Liebe Grüße von Melli und vom Plüschauge 4/09
Benutzeravatar
mellmull
Stammuser
 
Beiträge: 13170
Registriert: 03.12.2009, 16:56
Wohnort: Nähe Züri

Re: Her mit Euren Haushaltstipps!

Beitragvon Anai » 17.06.2011, 20:56

Spüle reinigen
Ich nehme am liebsten dafür diese Schmutzradierer!
Kalkablagerungen und vor allem Verfärbungen von Kaffee und Tee gehen ganz leicht weg.
Durch die weiche Form des Radierers, passt er sich jeder kleinen Ritze und Vertiefung an.
Das Beste: Alles ohne Chemie!

Ablagerungen in der Küche/ Glastüre am Cheminee
Das fiese Fett-staub-Gemisch will manchmal kaum noch drab. Ewiges schrubben wäre angesagt. Meine Entdeckung: Grillreinigungsspray. Auf die verschmutzte Stelle aufsprühen, einwirken lassen, abwischen, Sauber. Ich wische in dem Fall mit HH-Papier, welches ich entsorge, u.a. um die Gewässer zu schonen. Auch bei hartnäckigem Russ ist dieser Spray super!

Hartnäckige Flecken wie Ovomaltine, etc.

Ich nehme dazu Benzinseife, damit gehen fast alle Flecken raus. Rüebliflecken oder auch Flecken von Manderinen/Orangen gehen
am besten raus, wenn ich sie nach dem Waschen direkt in die Sonne lege.

Alter Holztisch
Die Tischplatte polier ich immer mit lange gezogener Schwarztee( konsetrat) und Olivenöl gemisch...da sieht wie neu aus

Hartnäckige Flecken auf Stoff
Ochsengallen-Fleckenseife.
Insbesondere bei ausgelaufenen Windeln, Beerenflecken, Grasflecken.
Am wirksamsten bevor es eingetrocknet ist! hartnäckige Flecken einfach gut einseifen und 1-2 Stunden einwirken lassen, auswaschen oder direkt in die Waschmaschine.

Putzen allgemein: Spüle, Fenster, Böden, Brünneli
Seit ich mit JEMAKO arbeite, brauche ich praktisch keine Putzmittel mehr ausser Kloreiniger. Sonst alles öko: Gallseife, Entkalker aus Apfelsäure, und Zitronenbalsam, kombinieren mit den Mikrofaser-Tüchern und Handschuhen. Fenster habe ich ohne Putzmittel im Hui sauber und das streifenfrei. Auch Brünneli und Spüle werden tipptopp ohne grosses Geschrubbe. Auch die Bodenlappen sind klasse. Ist eine teure Anfangsinvestition, ich verwende aber dieselben Lappen seit 8 Jahren und die sind immer noch prima! Da ich ein sehr grosses Haus habe, geht jeder Staubsauger schnell kaputt. Seit wir einen Industriereiniger haben, ist das kein Problem mehr. Und das Beste: die Kosten für Filter und Beutel sind viiiiiel geringer!

Glaskeramikherd polieren
Ist jetzt nicht weltbewegend, aber nachdem ich versch. Küchenputzmittel ausprobiert habe komme ich zum Fazit: am Besten geht es mit ganz normalem Spülmittel - mit Wasser vermischt gut putzen und mit trockenem Tuch polieren.

Spüle polieren
Weiss ich einen tollen Trick meiner Ex-Chefin: alles was Edelstahl ist, kann man super mit Klarspüler (für die Spühlmaschine) polieren. Einfach auf ein weiches Tuch geben und abreiben, das glänzt super.

Verschmutzte Vasen
Verschmutzte Vasen mit Rändern werden super schnell und gemütlich sauber, wenn man sie mit Wasser füllt und ein Gebissreiniger-Tab dazugibt.

Weisse Wäsche
ein Päckchen Backpulver mit in die Dosierkammer geben, dann wird es viel weisser

Flecken auf Teppich/Sofa usw.
Zuerst mit Mineral feucht machen Backpulver drauf, einwirken lassen danach feucht abtupfen

eingebranntes in Töpfen
Mit Mineralwasser 15 Minuten köcheln lassen, danach wie gewohnt spülen
--> oder waschpulver mitkochen=wie neu

Sigg-Flaschen reinigen
Flasche mit Wasser füllen, Gebissreiniger dazu geben und wirken lassen. Danach die Flasche gut ausspühlen, sonst schmeckt das nächste Getränk nach Gebissreiniger.

Echtes Silber wieder zum Glänzen bringen
Schüssel mit warmenWasser füllen, und gut Salz dazu geben.
Ein Stück Alu-Folie zerknüllen und hineingeben.
Dann Silber dazu.
Eine chemische Reaktion bewirkt, dass die Moleküle, die das Silber angelaufen aussehen lassen vom Edelmetall zur Aluminumfolie wandern.
ODER: Silber mit Zahnpasta einreiben. Die Zahnpasta wird schwarz, dafür glänzt das silber wieder.

Fondue-Caquelon oder Raclette-Pfändli
In KALTEM Wasser OHNE SPÜLMITTEL einweichen und dann gehts mühelos von Hand (hab keinen Geschirrspüler)

Mikrowelle reinigen:
eine kleine schüssel mit zitronensaft erhitzen, ca. 2 min. anschliessend mit einem lappen (am besten mikrofaser) alles abwischen. das geht dann wie von selbst!

Badewanne/ Dusche:
Die sauber geputzten Plättli mit Autopolitur einreiben und polieren. Das Wasser perlt dann schön ab und es setzt sich gaaaanz lange kein Kalk mehr ab.Lola


Kalkablagerung WC:

WC Bimssteinreiniger vom Waschbär-Versand: ruckzuck waren die gelbweissen Streifen weggefeg(die kommen davon weil der alte Spühltrog wohl immer etwas tropft und wir sehr kalkhaltiges Wasser haben). habs schon mit einem Messer versucht, leider hinterliess es dann graue Kratzer im Email.

Zähne:
Naturzahnbürste aus einer Wurzel von Waschbär- Versand. Die Zähnoberfläche wird so glatt als wärest grad bei der DH gewesen. Nur für zwischen den Zähnen nehm ich lieber eine normale Zahnbürste oder Zahnseide. Die Kinder lassen sich auch gerne damit die Zähne putzen, weil es sehr weiche "Borsten" sind.

Kaugummi aus Kleidungsstück entfernen:
Kleidungsstück über Nacht in das Gefrierfach legen, danach kann man den Kaugummi sehr leicht abbröseln, da er ganz hart ist.
:herz:-lich(t)e Grüsse Anai
Bild
mit Ritter, März 2006 und Zwergenkönig, Oktober 2011

"Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein deine Existenz ein Akt der Rebellion ist."(Camus)
Benutzeravatar
Anai
Stammuser
 
Beiträge: 1893
Registriert: 05.06.2011, 10:47
Wohnort: Emmental

Re: Her mit Euren Haushaltstipps!

Beitragvon Leandra » 12.10.2011, 14:40

Kennt sich jemand mit Wasch-Soda aus? (Natriumcarbonat)

Soll gut sein um beinahe alles mögliche zu reinigen.
Ich kenne es leider nicht. Wollte nach sehen, wie ich am schnellsten mit wenig "Schrubb"-Aufwand den Elektro-Backofen reinigen kann und stiess dabei auf einer Internetseite auf das Wunderputzmittel Wasch-Soda.

(Ich habs extra nicht eingefügt in die Liste, da ich es ja selbst nicht kenne.)

Hier den Link (darf ich es überhaupt verlinken?):
http://www.chefkoch.de/forum/2,13,105243/forum.html

Liebe Grüsse
Leandra
Leandra mit Sohn (Mai 2010) und Tochter (Mai 2012)
Benutzeravatar
Leandra
Stammuser
 
Beiträge: 355
Registriert: 08.06.2011, 10:23

VorherigeNächste

Zurück zu Haushalt und Kochen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron