[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4505: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4507: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4508: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4509: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
• Thema anzeigen - Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindung

Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindung

Moderator: LadyBlue

Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindung

Beitragvon Guatemala » 05.02.2014, 14:15

Hallo zusammen

Mich interessiert wie diese Familien unter euch das gemacht haben, wo die Kinder in eine Kita gehen. Hier sind ja alles Familien am mitschreiben, welche ihre Kinder bedürfnisorientiert behandeln möchten und eine sichere Bindung wichtig ist. Wie habt ihr das mit der sanften Ablösung gemacht? War das überall möglich und wie lange hat das gedauert, bis ihr das Kleinkind ohne weinen abgeben konntet? Es ist einfach ein Thema welches mich interessiert, ganz neutral. Ich lese ab und zu Bücher über Erziehung und da liest man ja wiederholt, dass frühe Fremdbetreuung (ausserfamiliär, ich mein nicht Grosis oder so) eine "Gefahr" für die sichere Bindung ist - ebenso meist mit Stress fürs Kind verbunden ist.
Versteht mich richtig - ich will gar niemanden hier angreifen. Mich interessiert nur, ob es mittlerweile Kitas gibt, welche diese Bindungstheorien kennen und diese sanfte Eingewöhnung sehr ernst nehmen. Ich habe auch mal in einer Kita gearbeitet und dort hab ich das nicht so ganz kindgerecht erlebt. Deshalb interessierts mich :-)
Guatemala mit Knuddupudu (Juni 2010) und Sunneschyn (Juni 2012) und Luusbueb (2015)
Guatemala
 
Beiträge: 381
Registriert: 09.02.2012, 14:55

Re: Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindu

Beitragvon Cosma » 05.02.2014, 14:43

Wir mussten leider auch die Erfahrung machen, dass noch nicht alle Kitas darauf achten und haben eine Eingewöhnung im Sommer abgebrochen. Es war schrecklich! Eine neue Eingewöhnung einen Monat später lief dann komplett anders und supergut. Juwelchen musste nie weinen ausser nach ca 2 Wochen für max. Eine halbe Minute bis die Türe zu und somit die Situation klar war dass Mama jetzt weg ist. Sie hat eindeutig und recht schnell eine gute Bindung zur Bezugsperson aufgebaut und später auch zu den anderen. sie sind anfangs sehr vorsichtig auf sie eingegangen und es war sichtbar erste Priorität, dass sie sich wohl und sicher fühlt.
Cosma mit (3.12) und (7.14)
Benutzeravatar
Cosma
 
Beiträge: 1342
Registriert: 20.09.2012, 21:13
Wohnort: Zürich

Re: Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindu

Beitragvon ronja_vs » 05.02.2014, 14:45

Wir haben beide Buben in der Kita.
Der Grosse kam mit 18 Monaten 2 Tage/Woche in eine Kitagruppe :
10 - 12 Kinder, 3 Betreuerinnen (1 ausgelernt, 1 Lehrtochter, 1 Praktikantin
Die Eingewöhnung war auf 2 Wochen angedacht, verlängerbar auf 1 Monat.
Der Kleine kam mit 5 Monaten in dieselbe Krippe, Babygruppe mit max. 6 Babys und auch 3 Betreuerinnen
Die Eingewönungszeit wie beim Grossen.

Beide Buben sind sehr offen gegenüber fremden Personen, neugierig, einfach zu haben.
Bei beiden war die Eingewöhnung ring. Nach 2Wochen waren sie eingewöhnt.
Die Frauen haben sich sehr Mühe gegeben auf die Kinder einzugehen, ihnen Sicherheit zu geben, tragen bei Bedarf (auf dem Arm und dagelassener Meitai). Die Babys müssen nicht alleine liegen, weinen lassen wird vermieden. BLW wird etwas unterstützt ( der Kleine isst Brei wie ein Scheunendrescher in der Krippe, daheim nicht).

Fazit: mit meinen einfachen Kindern war es gar kein Problem. Zum Glück!

Lg Ronja
Liebi Grüess
Ronja

**************************************
mit Juli-Bub 07/10 und Mai-Bub 05/13
ClauWi GK 06/14 MK 05/15
Bild
ronja_vs
 
Beiträge: 1118
Registriert: 29.05.2012, 14:57
Wohnort: Zürich

Re: Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindu

Beitragvon Stella » 05.02.2014, 15:05

Das ist gerade genau mein Thema...wir haben gerade die Eingewöhnung in eine Kita hinter uns und ich bin begeistert wie es abgelaufen ist (wurde auch von Beginn an so besprochen und ist Standard in der Kita). Die Dauer der Eingewöhnung bestimmt das Kind. Ich erzähle einfach mal wie es bei uns lief:

Wir waren jeden Tag dort, in einem bestimmten Raum, der immer der gleiche war. Anwesend waren nur meine Tochter, ich und die künftige Bezugsperson. Am ersten Tag waren wir ca. 30 Minuten dort, am nächsten 45, dann 1 Std. In den ersten 6 Tagen wurde kein Trennungsversuch gemacht. Die Bezugsperson hat jeweils versucht Kontakt zu ihr aufzunehmen, indem sie was gespielt hat und ihr angeboten hat mitzuspielen. Hat sie aber nie angefasst, wenn die Kleine nicht von sich aus auf sie zu kam. Das hat super funktioniert, ganz ohne Druck. Nach ca 15 Minuten zuschauen auf meinem Schoss ist sie jeweils aufgetaut und auf die Person zugegangen. Ich war passiv, habe nicht mitgespielt aber war da, sie ist oft zu mir zurückgekommen, hat mir was gebracht oder einfach Blickkontakt gesucht. Die Auftauzeit wurde immer kürzer. Am 7. Tag bin ich nach 20 Minuten raus gegangen, habe mich von ihr verabschiedet. Als ich raus bin hat sie kurz geweint (vielleicht 10 Sekunden) und hat sich aber von ihrer Betreuerin trösten lassen. (Wenn sie nicht innerhalb 30 Sekunden hätte trösten lassen, hätten sie mich sofort zurück geholt). Sie haben zusammen gespielt und als sie anfing mich zu suchen wurde ich wieder geholt nach ca. 10 Minuten. Am nächsten Tag war ich eine halbe Stunde weg und dann später eine Stunde. Gegen Mitte der dritten Woche bin ich nicht mehr in das Zimmer mitgegangen sondern bin nur noch mit in den Flur und habe mich dann verabschiedet. Beim Abschied hat sie jedes Mal weniger geweint und die letzten beiden Male hat sie mir quasi "gesagt" dass ich ruhig gehen kann indem sie zu ihrer Betreuerin auf den Arm wollte und die Tür hinter mir schliessen wollte. Das war zwar für mich ein sehr komisches Gefühl... aber ich war natürlich froh, dass sie gut angekommen ist und eine gute Bindung zu ihrer Bezugsperson aufgebaut hat. Das hat man wohl auch immer gemerkt, wenn sie aus dem Zimmer zu den anderen Kindern gegangen ist (das konnte sie wenn sie wollte) und sich dann aber wieder Sicherheit bei der Bezugsperson abgeholt hat.
Die letzten beiden Male war sie dann 2,5 Stunden alleine dort und hat mit gegessen. Heute wollten wir eigentlich richtig starten, sie ist aber krank und kann nicht gehen. Sie wird 3 halbe Tage pro Woche hin gehen. (In 2-3 Monaten sollte sie auch dort schlafen aber das ist mir momentan noch zu heikel, das kann ich mir gerade noch garnicht vorstellen).
Was für mich besonders wichtig war bei der ganzen Eingewöhnung, ist dass sie selbst das Tempo bestimmen konnte, sie eine gute Bindung zu ihrer Bezugsperson aufbauen konnte indem sie nicht sofort in die Gruppe kam und dass sie nur angefasst oder auf den Arm genommen wurde wenn sie das selbst wollte.

Ich hoffe, mein Roman war jetzt nicht zu wirr...achso, in einer anderen Kita bei uns in der Nähe wird nur ein Tag eingewöhnt und dann "können die Kinder das schon".
*******stella mit stellina (11/2012)*******
Stella
 
Beiträge: 53
Registriert: 06.02.2013, 12:29
Wohnort: BL

Re: Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindu

Beitragvon sirup » 05.02.2014, 21:46

bei uns lief es in etwa so wie bei stella :ja:

meine zwei waren da aber schon 4 und 2 jährig und gingen in die selbe gruppe-sie gaben sich enorm sicherheit!
sirup
Stammuser
 
Beiträge: 2719
Registriert: 02.10.2007, 10:22

Re: Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindu

Beitragvon Chäfer » 05.02.2014, 21:58

Wow, das ist ja genial!
Benutzeravatar
Chäfer
Stammuser
 
Beiträge: 12688
Registriert: 28.07.2011, 13:10
Wohnort: dihei

Re: Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindu

Beitragvon Lou » 05.02.2014, 22:17

ich kann auch nur schwärmen :)

eingewöhnung von L als sie ca. 1 jahr alt war und eingewöhnung von i. als er 5 monate alt war. beide male war es sehr bedürfnisorientiert und liebevoll. i. wurde bis jährig täglich getragen und schlief entweder auf dem rücken oder im dondolo.


.... immer öppis nois!

Mami von A. [08.97], Li [12.09] und I. [03.12]
Benutzeravatar
Lou
Site Admin
 
Beiträge: 16428
Registriert: 11.11.2009, 19:09

Re: Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindu

Beitragvon Caperucita » 05.02.2014, 22:33

Das liest sich ja teilweise richtig traumhaft. Meine tochter geht in keine kita, ich wollte sie aber mal zu ner tamu geben hier in der nachbarschaft....sie war sechs mte alt und sollte zwei halbtage hingehn. Beim ersten besuch hat sie geweint als die frau sie nahm, ich wollte sie dann wiederhaben und sie wollte sie mir nicht geben. Als ich ihr sagte sie wolle immer getragen werden, meinte sie das sei nicht moeglich und auch nicht gut fuers kind, das gehoere in einen kiwa und auf den boden. Sie wollte dass ich gleich mal 30 min weggehe zur eingewoehnung. Ich hatte zum glueck die wahl und gab sie nicht.

Von freundinnen und einer erzieherin weiss ich dass hier in stadt und umgebung nicht "eingewoehnt" wird,b zw laut ihrer definition natuerlich schon aber eben: erstes gespraech wo kennengelernt wird, ca eine stunde. Dann am naechsten tag erste trennung 30 min, kind weint, aber das ist normal, dann jeden tag ein wenig laenger,bis nach ca 2 wochen der ganze tag ist. Ich bin sowas von dankbar dass ich mein kind nicht in die kita geben muss.

Eine freundin, die zuerst hier ihr kind in ner kita hatte und das kleine mit 10 mte in eine andere kita ins bernbiet gab wo nach berliner modell eingewoehnt wird, meinte die wuerden da ja son ding machen,wenn das kind weint muesse sie bleiben...da wuerde es sich ja nie dran gewoehnen dass es eben bleiben muss....:((
Caperucita
Stammuser
 
Beiträge: 1627
Registriert: 14.10.2011, 23:17

Re: Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindu

Beitragvon Guatemala » 05.02.2014, 22:35

Das tönt ja echt toll, wie die das gemacht haben, Stella. So kenne ich es eben nicht so. Da hat sich doch einiges getan, erfreulich :zufrieden:
Aber eben, leider gibt's immer noch Kitas welche das nicht umsetzen. Kann ich gar nicht verstehen. Entwicklungspsychologen betonen doch immer wieder wie wichtig das ist...
Guatemala mit Knuddupudu (Juni 2010) und Sunneschyn (Juni 2012) und Luusbueb (2015)
Guatemala
 
Beiträge: 381
Registriert: 09.02.2012, 14:55

Re: Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindu

Beitragvon Guatemala » 05.02.2014, 22:44

Das höre ich eben manchmal auch von anderen Müttern: "Das ist doch normal wenn das Kind weinen muss beim Abschied" , das komme immer wieder vor. Ich finde das eben nicht normal. Da ist doch die Eingewöhnung schief gelaufen, sonst würde sich das Kind doch sofort trösten lassen von der Bezugserzieherin.
Guatemala mit Knuddupudu (Juni 2010) und Sunneschyn (Juni 2012) und Luusbueb (2015)
Guatemala
 
Beiträge: 381
Registriert: 09.02.2012, 14:55

Re: Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindu

Beitragvon ronja_vs » 05.02.2014, 23:05

Also ich glaube, dass es auch bei guter Bindung und guter Eingewöhnung Phasen geben kann, wo das Kind nicht bleiben will, bzw. nicht alleine bleiben will. Hatten wir mit dem Grossen als ich hochschwanger war und nicht mehr gearbeitet habe. Er hat dann geweint, ganz fest, bis wir aus der Tür waren, dann war er fröhlich und hat gespielt wie immer. Hätte er nicht gleich aufgehört, hätte ich ihn wohl heim genommen, aber so haben wir ihn dort gelassen, aber es ist ein doofes Gefühl. Ich war erleichtert, als es wieder besser wurde. Jetzt geht er gerade wahnsinnig gerne. Und der Kleine streckt jeweils schon die Arme aus nach der Betreuerin...
Lg Ronja
Liebi Grüess
Ronja

**************************************
mit Juli-Bub 07/10 und Mai-Bub 05/13
ClauWi GK 06/14 MK 05/15
Bild
ronja_vs
 
Beiträge: 1118
Registriert: 29.05.2012, 14:57
Wohnort: Zürich

Re: Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindu

Beitragvon Caperucita » 05.02.2014, 23:11

Ich glaub schon dass es sein kann dass ein kind weint beim abschied, das ist dann trennungsschmerz, das darf ja sein. Aber es muss ein vertrauensverhaeltnis zwischen dem kind und der erzieherin dasein damit sie es troesten kann und es sich nicht verlassen fuehlt. Und das kann meiner meinung nach nur auf gesunde art und weise wachsen wenn es berlinermodellmaessig aufgebaut wird.
Caperucita
Stammuser
 
Beiträge: 1627
Registriert: 14.10.2011, 23:17

Re: Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindu

Beitragvon LadyBlue » 05.02.2014, 23:29

Das Weinen an sich ist ja nicht negativ. Wichtig ist, dass das Kind dort, wo immer es den Tag verbringt, eine vertraute Betreuungsperson hat, zu der es eine eigene Beziehung aufbauen kann. Schwierig wird es vor allem, wenn die Kita viele Personalwechsel hat oder die Betreuerinnen nicht fest einer Gruppe zugeteilt sind.

Bei uns war es so, dass Kurzer bei der Eingewöhnung (mit 2) gerade in der 2. Fremdelphase war. Wenn ich ihn brachte und dann wegging, das ging ganz und gar nicht. Aber es lag nicht an der Kita: Er erträgt es noch heute nicht, wenn ich weggehe, auch von zuhause aus nicht. Wenn hingegen er weggeht, mit Papa oder so, dann ist das alles gar kein Problem. Deshalb hat dann Papa angefangen ihn zu bringen, dann ging es schon besser. Und nachdem wir mal mit seiner Bezugsperson zusammen Kaffee getrunken haben, wars dann endgültig gut (in Kurzens Logik war jemand in die Familie "adoptiert", sobald man zusammen am Tisch gesessen und gegessen und getrunken hatte).


Benutzeravatar
LadyBlue
Moderatorin
 
Beiträge: 4357
Registriert: 22.01.2010, 10:40
Wohnort: Etwas weiter links auf der Karte

Re: Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindu

Beitragvon Guatemala » 06.02.2014, 00:45

Ah Entschuldigung, wusste nicht, dass so lange Texte nicht kopiert werden dürfen. Hab ihn wieder gelöscht. Sorry nochmals :verlegen:
Zuletzt geändert von Guatemala am 06.02.2014, 11:09, insgesamt 1-mal geändert.
Guatemala mit Knuddupudu (Juni 2010) und Sunneschyn (Juni 2012) und Luusbueb (2015)
Guatemala
 
Beiträge: 381
Registriert: 09.02.2012, 14:55

Re: Sanfte Eingewöhnung in Kita - Auswirkungen auf die Bindu

Beitragvon Lou » 06.02.2014, 01:16

Ist es erlaubt so lange textabschnitte zu kopieren? Steht dazu etwas in dem Buch oder woher hast du den Text?


.... immer öppis nois!

Mami von A. [08.97], Li [12.09] und I. [03.12]
Benutzeravatar
Lou
Site Admin
 
Beiträge: 16428
Registriert: 11.11.2009, 19:09

Nächste

Zurück zu Kleinkinder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron