[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 112: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4505: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4507: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4508: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4509: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
• Thema anzeigen - Thema Krankheit und Tod in der Familie

Thema Krankheit und Tod in der Familie

Moderatoren: LadyBlue, becky, rula

Thema Krankheit und Tod in der Familie

Beitragvon MimiLotta » 23.10.2016, 17:46

Ihr Lieben

Mein Vater ist ja ziemlich krank.
Nun will mein bald 6jähriger alles wissen und fragt uns ein Loch in den Bauch.

Ich beantworte all seine Fragen, weil ich der Meinung bin, wissen beruhigt.

Mein Bruder findet es unmöglich, habe ich mit ihm darüber gesprochen und wir haben darüber ziemlich gestritten.

Wie würdet ihr reagieren?

Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
Mit üsem Froschprinz Dez. 2010 & Principessa Dez. 2014 ♡♡

http://www.tragepunkt.ch
Benutzeravatar
MimiLotta
Stammuser
 
Beiträge: 4732
Registriert: 06.12.2011, 21:09
Wohnort: am schönen Zürisee

Re: Thema Krankheit und Tod in der Familie

Beitragvon Schneekugel » 23.10.2016, 17:59

Wir haben im engen Kreis einen Krebsfall beim Kind. Wir geben den Kindern so gut wir können auf alles eine Antwort, genauso sie Eltern vom Kind. Und ja es kamen und kommen heftige Fragen, wie zB wenn sie stirbt, kommt es auch in eine Schachtel wie die Katze damals?
Ich persönlich finde die Fragen für uns unangenehm, aber merke auch das es für die Kinder wichtig ist. Sie sehen ja das wir traurig sind und uns sorge. Das es ein Thema ist das gerade stark begleitet und sie brauche eine Möglichkeit mit umzugehen und das geht nach meinem Eindruck her am besten wenn man sich den Fragen stellt.

In der Familie ist es eher ein Thema weil die Urgrosseltern teils nicht mehr fit sind aber das ist ja dann ein anderer Grund.

Mach das was du für dich auch richtig findest und mit was du gerade umgehen kannst ((()))
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!*kwhwnv*
Fröschli 06/09, Krümelchen 03/13 und Klopfer 11/2016
Benutzeravatar
Schneekugel
Stammuser
 
Beiträge: 5280
Registriert: 11.02.2011, 14:34
Wohnort: Kt. ZH

Re: Thema Krankheit und Tod in der Familie

Beitragvon Feuerkatze » 23.10.2016, 18:45

(()) Ich finde ja auch, dass Fragen so gut uns so ehrlich es geht beantwortet werden sollten. Der Tod ist (zum Glück eigentlich) kein alltägliches Thema mehr, aber er gehört zum Leben dazu und ich denke, dass man das einem 6Jährigen auch zumuten kann. Keine Antwort oder gar falsche Antworten auf Fragen zu bekommen ist mMn eher frustrierend als hilfreich.

Was hätte denn dein Bruder gemacht/gesagt?
mit Frühlingsmädchen D. (05/13) und Herbstmädchen E. (11/14)
, ,
Feuerkatze
 
Beiträge: 753
Registriert: 09.10.2013, 15:41

Re: Thema Krankheit und Tod in der Familie

Beitragvon MimiLotta » 23.10.2016, 19:10

Mit üsem Froschprinz Dez. 2010 & Principessa Dez. 2014 ♡♡

http://www.tragepunkt.ch
Benutzeravatar
MimiLotta
Stammuser
 
Beiträge: 4732
Registriert: 06.12.2011, 21:09
Wohnort: am schönen Zürisee

Re: Thema Krankheit und Tod in der Familie

Beitragvon Schneekugel » 23.10.2016, 19:42

Ich glaube es verunsichert mehr, wenn man keine Antwort erhält auf die Fragen. Aber kann dein Bruder auch verstehen, Schmerzen mag man ja ersparen wo es geht beides en Leuten die einem wichtig sind.

Ich finde auch, dass du auch mal sagen darfst, da kannst oder willst du nicht antworten, wenn es für dich gerade nicht geht

((()))
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!*kwhwnv*
Fröschli 06/09, Krümelchen 03/13 und Klopfer 11/2016
Benutzeravatar
Schneekugel
Stammuser
 
Beiträge: 5280
Registriert: 11.02.2011, 14:34
Wohnort: Kt. ZH

Re: Thema Krankheit und Tod in der Familie

Beitragvon joli » 23.10.2016, 19:48

Ich finds gut wie du damit umgehst, würde ich auch so machen.

S. hat in der Familie noch keine Todesfälle miterlebt (ausser den Katzen). Im näheren Umfeld hat mal eine Kollegin Zwillinge kurz vor Ende der Schwangerschaft verloren, für welche wir viele ihrer Sachen gegeben hat (sie hat selber aussortiert) und da waren wir auch sehr offen mit ihr und haben erzählt was passiert ist.
Auch sonst ist bei uns der Tod kein Tabuthema. Mein Vater ist 2006 an Krebs gestorben und der von GG Ende der 90er. Sie wächst also ohne Grossväter auf und das ist ihr natürlich auch schon aufgefallen. Grad mein Vater ist immer mal wieder ein Thema, meine Mutter hat eine grosse Fotowand mit Familienbilder, ich erzähle mal was von ihm (zB wenn wir Flieger sehen etc). Da sind natürlich irgendwann die Fragen gekommen, warum er (und der andere Grossvater) denn nicht mehr hier sind. Es hat sie eine Zeit lang sehr beschäftigt. Mittlerweile ist es kein Thema mehr, bzw. es ist einfach Tatsache und gehört zur Familie.

Ich finde, ab einem gewissen Alter müssen wir sogar ehrlich antworten. Sie sind gross genug, um viele Dinge mitzubekommen und zu verstehen. Und ich denke wenn man bei solchen Fragen abblockt, dann enstehen eher Ängste, obwohl man sie ja vor etwas schützen möchte.
Liebe Grüsse
Joli mit Schnüffelchen (08/09)



Benutzeravatar
joli
Stammuser
 
Beiträge: 9103
Registriert: 17.11.2009, 20:42
Wohnort: Züri Wyland

Re: Thema Krankheit und Tod in der Familie

Beitragvon elica » 24.10.2016, 05:01

Ich habe auch das Gefühl, dass es wichtig ist, die Fragen zu beantworten.
So lernt das Kind ja auch für alle anderen Lebenssituationen, dass es zu dir kommen kann mit seinen Fragen und Ängsten! Ich finde das essentiell!
Dennoch denke ich, dass man gut schauen muss, dass man nur die Fragen beantwortet und nicht seine Sorgen beim Kind ablädt. Die Mama zu trösten ist nicht Aufgabe des Kindes. Aber das hast du bestimmt im Griff ;-)
Mit Prinzessin (07/2009), Prinz (10/2011) und Minimum (Juli 14) und dem tollsten GG der Welt ;-)
Benutzeravatar
elica
Stammuser
 
Beiträge: 3011
Registriert: 15.11.2009, 15:38

Re: Thema Krankheit und Tod in der Familie

Beitragvon häsin » 26.10.2016, 15:52

Ich würde es auch so machen wie du, Mimilotta. Ich war in unserer Fa,ilie auch jeweils die einzige, die die Kinder mit an Beerdigungen nahm - für mich selbstverständlich, andere konnten das gar nicht verstehen….
häsin mit L. - 1/04, J. - 12/10, L. - 12/12, und B. - 4./16
Benutzeravatar
häsin
Stammuser
 
Beiträge: 1500
Registriert: 04.04.2011, 10:58
Wohnort: Jurasüdfuss

Re: Thema Krankheit und Tod in der Familie

Beitragvon jessimaus27 » 10.01.2018, 22:57

Ich finde es gut das Ihr offen darüber sprecht.
Ich hab aktuell auch in der Familie ein leider nicht so toller Krankheitsfall.
Mir wurde von Fachpersonen geraten immer offen mit meinem Sohn über alles zu sprechen. Man soll immer die Wahrheit sagen wenn es um so Krankheiten geht. Kinder können mit der Wahrheit in Kindgerechter Form oft besser Umgehen als wir es uns Vorstellen können.
Ich hab hier auch ein mittlerweile 7 jähriger der alles Hinter fragt und wenn ihm die Antwort nicht genügt wird gebohrt bis er seine zufriedenstellende Antwort hat.


falls meine Erklärungen unklar bitte einmal einfach mehr nach fragen bin manchmal etwas kompliziert mit schreiben
Benutzeravatar
jessimaus27
 
Beiträge: 134
Registriert: 09.05.2011, 20:35
Wohnort: Steffisburg


Zurück zu Gesundheit und Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron