Deo mit Aluminium: Brustkrebsrisiko?

Moderatoren: LadyBlue, becky, rula

Re: Deo mit Aluminium: Brustkrebsrisiko?

Beitragvon Kafilita » 19.10.2014, 09:41

Ich berichte mal von meiner Erfahrung... Ich mag das Selbstgemachte Deo mit Kokosöl, Natron, Maisstärke und Ätherischem Öl sehr und es hält auch den ganzen Tag. Man kann den Duft selbst wählen und auch mal schnell einen Neuen machen.. Neu hab ich nun noch die Wolkenseifen-Deocrème und teste seit einigen Tagen, die sind wunderbar im Duft und halten auch sehr gut. Der Tipp dafür kam auch von hier drin, Danke an der Stelle :) bin so froh, denn seit ich auf "herkömmliche" Deos verzichte, schwitze ich wieder richtig und bekomm nicht einfach nur einem hochroten Kopf ;)
3 Jungs...
Januar 2008
September 2009
Januar 2012

http://www.trageart.info und http://www.verein-tragwerk.ch
zertifizierte ClauWine seit 2014
Benutzeravatar
Kafilita
 
Beiträge: 292
Registriert: 18.01.2013, 16:31
Wohnort: Obe im Norde, bi de Birke links.

Re: Deo mit Aluminium: Brustkrebsrisiko?

Beitragvon Arina » 07.02.2015, 22:28

Ich habe seit zwei Wochen dieses Deo (Aluminium und Alkohol frei) und bin sehr zufrieden damit! Es scheint wohl sehr ähnlich in der Zusammensetzung, wie das selbstgemachte von Kafilita. Es gibt es in zwei Duftvarianten eine mit und eine ohne Teebaumöl.
http://www.duschmoedeli.ch/Deo.140.0.html?&L=0
Arina
Stammuser
 
Beiträge: 1541
Registriert: 23.07.2010, 07:54

Vorherige

Zurück zu Gesundheit und Krankheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron