[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 112: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4505: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4507: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4508: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4509: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3706)
• Thema anzeigen - Religiöse Feste - konfessionslose Familie
Seite 1 von 1

Religiöse Feste - konfessionslose Familie

BeitragVerfasst: 24.03.2014, 11:52
von balurdo
Der Titel sagt alles. Ich merke je länger je mehr, wie sehr mich das Ganze ins Dribbeln bringt. Ich bin konfessionslos, auch so erzogen worden. Trotzdem feiern/feierten wir die grossen Feste mit. Nun möchte ich aber doch zb Ostern erklären. Aber wie soll/kann ich das einem 4,5 Jahre alten Kind erklären? Ich muss die Hintergründe selber wieder auffrischen, das ist mir alles gar nicht so geläufig :verlegen: Und wie sehr will ich das überhaupt? Oder will ich Ostern dann einfach "Streichen"?

Für mich stimmt das konfessionslose Leben, ich glaube an die Evolutionstheorie und möchte diese weitergeben. Aber all die Geschichten um Jesus, die Bibel oder auch um uns fremdere Götter... Das ist doch Kulturgut und möchte weitergegeben werden?!

Versteht ihr mich? Das ist jetzt gar keine Kritik an all jenen, die an Gott und die Bibel glauben, es ist vielmehr ein Hintersinnen meines Weges und dem, was ich meinen Kindern auf den Weg geben will.

Wie macht ihr das?

Re: Religiöse Feste - konfessionslose Familie

BeitragVerfasst: 24.03.2014, 12:05
von Tschip-Tschip
Iiiich editier nochmals...

Ich glaube, ich würde in deinem Fall in der Bibliothek eine Kinderbibel ausleihen und die Geschichten (Weihnachten, Ostern) in einer Kindergerechten Abfolge erzählen. Ein Geschichtenbachmittag mit der Aufschrift "christliche Feste in der Schweiz". Woher der Hase und der Samuchlous kommen, sind ne andere Geschichte. Aber wenn du die Kinderbibel als Geschichte erzählst, solltest du ja keinen inneren Konflikt haben. Mach dich nicht unnötig unruhig.

Re: Religiöse Feste - konfessionslose Familie

BeitragVerfasst: 24.03.2014, 12:17
von Schneekugel
Die Grosse war in einer Christlichen Kita, dort hatten sie jeweils die Geschichte zum Fest, sehr auf Kinderbasis. Wir mussten zu Hause dann einfach manchmal 'gegensteuern'. Und einmal muss ich zugeben habe ich auch reklamiert mit einer Freundin zusammen nachdem beide Kinder Alpträume hatten :schock:
Durch eine gläubige Schwiegerfamilie und Theologen in der Familie kommt immer irgendwoher ein Input. Mehr braucht es im Moment wie nicht, finde die meisten Geschichten eher schwer verdaulich und recht blutrünstig, somit noch nicht Altersgerecht :verlegen:
Wir haben aber auch eine Kinderbibel und die werde ich wohl bald mal hervor nehmen, aber so wie ich andere Bücher auch hervor nehmen, also nicht im Sinne von: das was hier steht ist Wahr, sondern einfach als Geschichte. Halt das was es für mich ist. Es ist aber auch Teil unserer Kultur, unserer Geschichte und wir sind davon geprägt. Das soll sie auch so wissen.

Da die Feste - wie TschipTschip schrieb - einen heidnischen Hintergrund haben und von der Kirche nur umgemünzt wurden, sehe ich das auch nicht so Eng, sondern freue mich einfach darf man feiern :verlegen:

Re: Religiöse Feste - konfessionslose Familie

BeitragVerfasst: 24.03.2014, 13:39
von Zäzi
Ich bin nicht getauft und habe keinen Religionsunterricht besucht.

Meine Eltern wollten mir die Entscheidung selber überlassen. Ich war in der Grundschule 1x im Religionsunterricht, wollte dann aber nicht mehr gehen weil ich den Lehrer so doof fand.

Mein Vater hat damals meinem Bruder und mir aus dem neuen Testament vorgelesen. Es war ein sehr schön illustriertes Buch. Ich fand es toll. Für mich waren es einfach Geschichten wie jede andere Geschichte die er uns vorlies. Er hat uns nie gesagt "das ist wirklich passiert" oder so.

Erst viel später hab ich geschnallt dass diese Geschichteb für einige als religiöse Grundlage dienen.

Weihnachten wusste ich schon, dass wir feiern weil Jesus geboren wurde. Ostern war einfach der Osterhase, Schokolade und Eier. Erst viel später, als Teenie hab ich diese Tradition mit Jesus in Verbindung gebracht.

Wir taufen unsere Kinder auch nicht. Der Grosse wurde auf Wunsch von GG uns Schwiegermutter gesegnet. Den Kleinen lassen wir auch segnen. Für mich stimmt es so.

Den Besuch des Religionsunterrichts in der Schule lasse ich ihnen frei. Auch die Taufentscheidung.

Ich hab jetzt nicht das Gefühl dass mir wichtiges Wissen fehlt. In der Kunstgeschichte ist es mir am meisten aufgefallen wie eng diese mit der Religion verbunden ist. Wäre meine Ausbildung in diese Richtung gegangen könnte ich mich ja gut in die Materie einlesen.




Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Re: Religiöse Feste - konfessionslose Familie

BeitragVerfasst: 24.03.2014, 13:45
von Feuerkatze
ich bin selbst auch konfessionslos, aber auch wir haben Ostern (naja Eiersuchen bei Oma) und Weihnachten gefeiert. Gerade Weihnachten ist für mich einfach ein schönes Familienfest und ich finde es einen guten Abschluss vom Jahr um zur Ruhe zu kommen.

Ich finde die Idee mit der Kinderbibel sehr gut. Ich habe sie als Kind selbst gelesen und war dann teilweise Bibelfester als so mancher Christ :zwinker: aber da war ich älter. Ich kann mich leider nicht erinnern ob meine Eltern jemals die Bedeutung von Ostern erklärt haben. Von Weihnachten mit der Geburt Christi schon eher. Aber wohl auch eher deswegen weil wir am Krippenspiel im Kindergarten teilgenommen haben. Aber gut, in einem sehr katholischen Umfeld in einem bayrischem Kaff kommt man auch nicht drum rum.

Ich würde es vermutlich nur erklären, wenn konkret gefragt wird, warum die Freunde dafür in die Kirche gehen und sonst erstmal dem ganzen als "Frühlingsfest" und "Winterfest" begegnen.

Re: Religiöse Feste - konfessionslose Familie

BeitragVerfasst: 24.03.2014, 14:45
von ronja_vs
Ich bin zwar reformiert und auch so erzogen. Mein Mann aber ist konfessionslos. Unsere Buben sind nicht getauft. Die grossen Feste feiern wir aber recht traditionell. Zu Weihnachten gabs diesmal eine schön illustrierte Kinderbibel. Der Grosse liebt die Geschichten. Und ich erzähle sie gerne. Mein Mann auch. Den jahreszeitlichen Hintergrund als Ursprung eines Festes zu nehmen finde ich auch eine gute Idee.
Lg Ronja

Re: Religiöse Feste - konfessionslose Familie

BeitragVerfasst: 28.04.2014, 22:44
von LadyBlue
Ich bin streng evangelisch erzogen worden, später aus Gründen zur Agnostikerin geworden.
Mein Mann und ich sind beide aus der Kirche ausgetreten und Kurzer ist nicht getauft.
Ich finde aber nach wie vor, die biblischen Geschichten sind sehr lehrreiche Metaphern für alle möglichen Dinge im menschlichen Leben und Zusammenleben. Deshalb erzähle ich sie meinem Sohn, nehme aber "die Sache mit Gott" raus und halte mich streng an die Fakten.
Für für hohen Feiertage habe ich die von Anselm Grün erzählten und von Giuliano Ferri wunderschön illustrierten Bilderbücher. Sie halten sich eng an die Bibel und zeigen die ganze Geschichte (inklusive Judas Verrat, die Kreuzigung etc.). Aber auch hier erzähle ich die Geschichte so, dass zwar die Leute in der Geschichte an Gott glauben, ich für uns die Frage aber offen lasse.
Beispielsweise statt "Die Menschen spüren: Gott hat ihnen den Messias geschickt" erzähle ich "Die Menschen glauben, dass Jesus der Messias ist" (und muss dann natürlich erklären, was ein Messias ist etc.)

Re: Religiöse Feste - konfessionslose Familie

BeitragVerfasst: 28.04.2014, 23:19
von Waelja
Ich feiere Ostern als Fest für die Fruchtbarkeit fürs kommemde Jahr, quasi das Gegenteil vom Erntedankfest.

So kann werde ich das auch S erklären. Will sie die andere "Geschichte" wissen, würde ich sie ihr auch erzählen, ganz neutral.

Re: Religiöse Feste - konfessionslose Familie

BeitragVerfasst: 29.04.2014, 20:07
von Ariadne